Online booking kun mulig indtil 12 timer før afgang

Så er det slut for sæson

Cykelfærgen´s Logo
  • Færgen er her:

    Dansk flag
    UK flag - Valg engelsk sprog Tysk flag - Valg tysk sprog
  • Press room - Pressemitteilung - Vorzeitiges Saisonende für die Fahrradfähre „MS Rødsand“
    Pressemitteilung /

    Vorzeitiges Saisonende für die Fahrradfähre „MS Rødsand“

    Da die Seegrenze zu Deutschland nicht bis zum 12. Juli geöffnet wird, müssen wir leider unseren Fährbetrieb für dieses Jahr vorzeitig einstellen, verkündet Projektleiter Gerhard Jacobsen.

    get_app

    Foto: Niels V. Jensen

    Aufgrund der derzeitigen schwierigen Lage verspürt man auch an der Flensburger Förde Gegenwind für das Fahrradfährprojekt zwischen Dänemark und Deutschland. Die COVID 19-Krise und die damit verbundene Schließung der Seegrenze und letztendlich das schlechte Wetter haben zu einem frühzeitigen Ende der Saison 2020 geführt.
    "Leider reichen die bisherigen Buchungen nicht aus, um kostendeckend zu fahren. Da wir derzeit Langballigau und Flensburg auf der deutschen Seite nicht anlaufen dürfen, fällt die Nachfrage in diesem Jahr deutlich geringer aus. Wir haben hart um jeden Fahrgast gekämpft und gehofft, dass die Seegrenze zwischen den beiden Ländern wieder geöffnet wird“, sagt Gerhard Jacobsen, der das Projekt in Broager leitet. "Wir haben auch versucht, einen staatlichen Zuschuss wie die 53 anderen Fährlinien zu erhalten, doch leider wird dieser nur Fähren gewährt, die eine Insel anlaufen. Hinzu kam das kühle und nasse Wetter in den vergangenen Tagen. Daher müssen wir leider unsere Saison mit der letzten Fahrt am 12. Juli vorzeitig beenden. Das ist wirklich sehr schade, vor allem für diejenigen Fahrgäste, die bereits eine Tour mit der Fähre für ihre Radwanderung auf dem Gendarmenpfad eingeplant haben“, so Gerhard Jacobsen.
    Ein großes Dankeschön für ihren Einsatz geht an die Kommunen Sønderborg, Aabenraa und Langballigau, an die Destination Südjütland, an alle Sponsoren, Freunde der Fahrradfähre und an Kapitän Palle Heinrich und seine Crew und nicht zuletzt an alle Fahrgäste, die das Projekt in diesem Jahr mit ihrer Fahrt unterstützt haben.
    Ein positives Signal gibt es jedoch im Hinblick auf 2021. Das Gemeinschaftsprojekt soll auf jeden Fall im nächsten Jahr fortgesetzt werden und es laufen bereits Gespräche über mögliche Anlaufstationen auf deutscher und dänischer Seite.
    In diesem Sinne – ein herzliches Farvel!
    content_copy Copied!

    Press contact

    Denmark
    Gerhard Jacobsen
    Tel.: +45 3049 7481
    Email: press.dk@cykelfaergen.info
    Germany
    Dagmar Trepins
    Tel.: + 49 (0) 173-35 84 724
    Email: press.de@cykelfaergen.info

    Vælg din sejlads (Season end!)

    Vigtigt! Ved indrejse til Tyskland eller Danmark beder vi jer om, at tag hensyn til gældende Coronaregler.

    Online bookinger op til 12 timer inden afgang muligt!